Zurück   Schluessel-Herrin.com - Forum > Keuschhhaltung > Ich habe es getan

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.03.2017, 13:25
HKnebel HKnebel ist offline
Neu Hier
 
Registriert seit: 01.03.2017
Ort: Recklinghausen
Beiträge: 4
Cool Käfiggröße

Hallo an alle Mitleidenden und experimentierenden KG-Träger !

Ich habe leider über viele Jahre alle möglichen KG-Geräte ausprobiert, um endlich meinem Ideal mich dauerhaft an meiner unbeaufsichtigten Lusterfüllung zu hindern anzunähern.

Entweder waren gewisse KG´s sicher, dann waren Sie nicht langzeittauglich, oder wenn bequem genug war die Sicherheit eher ein Witz.

Der größte Irrtum ist es eine Schelle z.B. so auszuwählen das sich Alles so weit ausdehnen kann das es nicht kneift, oder der Lust sozusagen Raum gegeben wird.

Ganz nüchtern betrachtet sollte ein KG ob Schelle oder Voll-KG jede Form der Lustentfaltung eigentlich unterbinden, ohne das es (langfristig) gesundheitliche Probleme oder gar Schmerzen Irgendwo gibt.

So Käfige die ich oft sehe die quasi nur aus Streben usw bestehen, haben wenn Sie denn ihren Zweck erfüllen sollen den Nachteil das sich da die Haut durch die Öffnungen quetscht. Das verursacht nicht nur Druckstellen sondern führt auch Dazu das die Haut wund wird und es regelrecht zu Wunden kommt an den Stellen die da hinaus quellen.

Mein idealer KG den ich nun auch dauerhaft tragen darf ist so bemessen das der Ring nur mal gerade so mit etwas Vaseline und viel Überredungskunst über mein Gemächt zu ziehen geht.

Ich habe einen reinen Blutpenis und der Käfig ist das Ebenbild meines Penis, vielleicht sogar etwas kürzer als das Original, also ausgeformt mit Eichel usw.

Der Käfig hat nur ein paar Luftlöcher, durch die sich Nichts hindurch quetscht, die Reinigung unter Dusche stellt überhaupt kein Problem dar, da man mit etwas Duschgel von Oben und ein wenig hin und her bewegen Alles durchgespült bekommt.

Wenn Sich da was regt, auch nächtliche Errektionen, klemmt sich mein Penis sozusagen fest in seinem Gehäuse und kommt nicht zur Entfaltung, es spannt nur Alles ein wenig !!

Das sitzt dann so bombenfest das da kein Spielraum mehr bleibt ! Die Erregung bleibt sozusagen im Anfangsstadium stecken, Nichts wird blau oder so, keine Chance da was mit Rütteln, Ziehen zu erreichen.

Vibrationen durch irgendwelche Geräte sind schlecht, erstens merkt man durch den dicken Stahl Nix an der Schwanzspitze, und Sie führen eher dazu das Mann durch den Ring untenrum ziemlich wund wird, da Diese ja an die Hoden weitergeleitet werden und man bekommt tatsächlich Hämatome an Stellen wo man Sie im abgeschlossenen Zustand nicht haben muß.

So sieht meine momentan recht keusche Erfahrung aus in der ich nun leben muß, siehe Profil-Bild.

Geändert von HKnebel (03.03.2017 um 15:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.03.2017, 20:56
Benutzerbild von Lady Mandragora
Lady Mandragora Lady Mandragora ist offline
Stammuser (Moderator)
 
Registriert seit: 15.03.2013
Beiträge: 908
Standard

Bild noch nicht gesehn..
aber
scheurn wund ... wie wärs mit nem maßgeschneiderten KG?
Platz .. das ist ja wohl ein Witz ... hauchfein ja, aber mehr, nein.
Also, welchen KG und wo drückts?
__________________
Verschlossen ist Pflicht!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.03.2017, 15:19
HKnebel HKnebel ist offline
Neu Hier
 
Registriert seit: 01.03.2017
Ort: Recklinghausen
Beiträge: 4
Unglücklich 3. Woche Freitag, Morgen sehe ich meine Göttin wieder

Zunächst ging ich mal davon aus das man meine Neuvorstellung auch einmal liest, aber Das ist wohl nicht selbstverständlich..
Ich lebe seit ein paar Jahren schon in einer offenen Beziehung, meine Lebensabschnittsbegleiterin und Ich sind verwitwet, lieben und schätzen uns sehr, aber so richtig die klassische Art von Beziehung hat sich bisher noch nicht entwickelt.
Wir Beiden haben unseren Partner durch sehr tragische Umstände verloren, Das hat uns zusammengeführt. Uns Beiden ist gemein das wir zu unserem verstorbenen Partner jeweils echte Liebe empfunden hatten.
Beide sind Wir eigentlich sehr starke und unabhängige Persönlichkeiten, Sie ist selbständig und Geschäftsfrau, sehr diszipliniert, eine wundervoll geistreiche und sehr menschliche Frau die mich immer wieder auf den Boden zurück holt.
Sie hat ein Haus, ich meine Eigentumswohnung, kennt meinen besonderen Fetisch, auch meine Sammlung an KG-Geräten. Unter Anderem habe ich ihr wohl einmal meinen Holytrainer vorgeführt und auch meine Vorstellung von dem idealen Gerät das mich dauerhaft vor umtriebigen Gelüsten auf Dauer abhalten könnte kannte Sie.
So präsentierte Sie mir vor 3 Wochen einen Nachbau des Holytrainers aus Edelstahl, scheinbar alles eine Nummer kleiner, Ring 40mm, Käfig scheinbar small, mit integriertem Steckschloss.
Das Mistding sitzt wie angewachsen, Alles passt gerade mal so da hinein, aber es kneift Nix, Nichts wird abgeschnürt, aber es wackelt auch Nix mehr, kein Spielraum für irgendwelche Spielchen, oder das sich da was ausdehnen könnte.
Ich durfte das Teil dann am ersten Tag direkt anbehalten und es kam bisher nur am Wochenende einmal ab um nachzusehen.
Das Hauptproblem war die ganze Zeit wenn da besonders Nachts etwas anschwellen möchte, es sich durch ein starkes brennen rund um den Basisring äusserte. Das Problem wurde so schlimm das ich den Käfig gerne losgeworden wäre, aber meine LAB hatte keine Zeit oder Lust wegen so einer "Lapalie" nachzugeben.
So ging ich in einen Drogeriemarkt und kaufte mir eine sogenannte Wundschutz Creme für Säugling-Popos, ich dachte mir die Haut am Hodensack ist ja auch ähnlich empfindlich.
Die Salbe enthält Zinkoxyd, cremte dein Bereich um den Ring immer schön dick ein und siehe da die Hautreizung ging recht flott wieder zurück.
Jetzt in der 3. Woche gibt es kaum noch Probleme, die Haut ist scheinbar an den beanspruchten Stellen dicker und belastbarer geworden, das Volumen vom Hodensack scheint zugenommen zu haben, die Haut fühlt sich nun eher an wie Leder, also ist Die im Ganzen auf jeden Fall belastbarer geworden.
War das Gemächt vorher sehr empfindlich und machte Probleme selbst bei leichtem Ziehen, kann ich nun schon recht kräftig ziehen ohne das es Schmerzen oder Brennen verursacht !
Ausserdem ist durch diese Anpassung meines Körpers die Einschnürung weiter nach Hinten verlagert, also Das macht mir schon Angst wie sehr das Teil nun immer mehr Bestandteil meines Körpergefühls geworden ist.
Das Gefühl ist das Alles enger und fester sitzt, so langsam bekomme ich die Befürchtung das ich bei Aufschluss den Ring da nicht mehr abbekomme.
So kommt auch die Angst hinzu, das meine Männlichkeit evtl. Schaden genommen hat wenn ich denn mal wieder ohne sein darf.
Ich werde immer noch ständig geil, ohne das man von Aussen etwas davon sehen kann. Durch das dicke Metall kann ich immer noch Nichts erregen das mich in die Nähe eines Orgasmus bringen könnte.
Ja toll super geiler Fetisch, von dem ich sicher in Keuschheit gehalten werde, immer wieder bäumt sich da innen was auf bei meinem Blick auf dieses glänzende kleine Schmuckstück, aber ich kann mich selber nicht daran erfreuen wenn ihr versteht was ich meine...
Die Tage wo ich wie ein Irrer daran herumgespielt habe um meinen aufkommenden Gefühlen nachzukommen sind weniger geworden, ich bin ja wirklich voll am Arsch und muß meine Freundin schon fragen wenn Sie denn einmal Zeit und Lust hat mich aufzuschliessen..
Der Frust im Moment ist schon ziemlich erheblich, aber es war ja einmal meine erotischste Fantasie zu erleben was es heisst die Kontrolle über meine eigene Erfüllung so ganz zu verlieren.
Tja was für ein Argument soll ich meiner lieben Freundin auch anführen mich wieder freizulassen, aus ihrer Sicht läuft es ja genau so wie ich es mir immer vorgestellt hatte...scheisse..

Geändert von HKnebel (03.03.2017 um 15:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.03.2017, 15:19
HKnebel HKnebel ist offline
Neu Hier
 
Registriert seit: 01.03.2017
Ort: Recklinghausen
Beiträge: 4
Cool Woche 4

Hallo liebe mitleidenden KG-Träger,
was soll ich schreiben, Wochenende traf ich meine Göttin wieder, sie tat wie immer so als wäre überhaupt Nichts anders als sonst immer..
Samstag unsere Einkäufe gemeinsam erledigt, Gartenarbeit, Kaffee-Trinken, es war eigentlich ein schöner Tag.
Abends dann gemeinsames Kochen, TV, ja und irgendwann einmal wagte ich zu fragen wie es denn aussähe mal den Käfig abzumachen damit ich mich einmal reinigen könne.
Sie tat erstmal irritiert, ach ja, ich denke das mit dem Reinigen bekommst Du ja auch So hin..
Nach etwas längerer Diskussion dann schien sie nachzugeben, betrachtete mein Schmuckstück sehr genau, sieht immer noch schick aus meinte Sie.
Ein wenig Ziehen und Drehen zeigte das das Teil immer noch super sitzt. Keine Reizung oder so von aussen zu sehen, nur die Anspannung war schon erheblich, es fühlte sich an wie eine Armbrust wo der Bolzen zum Abschuss gespannt wäre.
Dann endlich ging Sie doch die Schlüssel zu meiner "Freiheit" holen, ich durfte mich Duschen gehen, aber ohne den Ring an der Basis abnehmen zu dürfen.
Mein Vergügungsbolzen freute sich über die Frischluft, endlich wieder frei. Es müffelte wiederum Nichts, aber es hatte sich so eine weissliche Schicht wie Schmand gebildet, ich bin ja beschnitten aber kann mich erinnern das es doch so gewisse Absonderungen an der Eichel gibt wenn Mann noch nicht verstümmelt ist.
Jedenfalls reagierte Er eigentlich recht erfreulich, es machte sich die angestaute Lust bemerkbar, mein Freund sah nun etwas rosiger aus als sonst, auch scheint das mit der Errektion nicht beeinträchtigt zu sein und auch die Empfindlichkeit schien sich gesteigert zu haben !
Ich wagte natürlich nicht Irgendwas unter der Dusche anzustellen.
Der 40er Ring sitzt auch im aufgeschlossenen Zustand recht eng um das Gemächt. Selbst Jetzt geht Der nicht einfach abzuziehen, da bedarf es schon so gewisse Fummeleien bei denen man mit ewas Quetschen und Drücken den Penis unter dem Ring hindurch drücken muß (entspannt), und dann jeden Hoden einzeln quasi herausfädeln.
Das Anziehen ist dann doppelt so schwierig, erst den Rechten, dann den Linken, dann Langziehen und wenn mein Freund dann so weit ist, sprich vollkommen entspannt passt Er mit viel Quetschen an den Hoden vorbei, unter Einsatz von Vaseline auch unter den Ring.
Den eigentlichen Käfig bekommt Mann eigentlich recht einfach wieder angebracht, durch die Röhre wird der Penis tief hinein und ein Stück herunter gedrückt, so das ich Ihn da nicht mehr heraus bekomme. Der Befestigungs Nut am Ring ist so präzise gearbeitet das Mann da etwas Mühe hat Das so zusammenzudrücken das dass Steckschloss wieder durch die Bohrung passt.
Wie gesagt jagt einem alleine die Passform und die massive Bauart schon wirklich Respekt ein, da klappert Nüscht, sitzt wie angegossen, Irgendwas machen was dieser Sicherungsverwahrung zuwieder läuft ist erfahrungsgemäß ziemlich hoffnungslos..
Der Ring blieb diesen Samstag dran und Wir begaben uns ins Schlafgemach wo meine Freundin etwas mit mir spielte. Wir Schmusten und Kuschelten Mein Stab kam zur vollen Entfaltung und reagierte schon auf leichte Berührungen mit Zucken, was wohl auch der Enge des Rings geschuldet war !
Tja und dann eröffnete Sie mir das Sie ihre Tage hätte, was auf mich auch die Auswirkung hatte das meine Anspannung recht flott in sich zusammen sackte..
Wie gesagt ich liebe und schätze die Frau über Alles, Sie ist viel mehr Freundin wie Partnerin und irgendwie würde ich Sie niemals respektlos oder so behandeln, habe halt eine eher devote Haltung gegenüber Frauen.
Es liegt nich an mangelndem Selbstbewusstsein, oder das ich jetzt unbedingt eine Partnerin brauche, da ich mein Leben nicht alleine gestalten könnte.
Auch Ich konnte schon immer aus allem Möglichen eine super Mahlzeit zaubern, habe 2 Töchter groß gezogen, Waschmaschine, Trockener, Haushalt, Garten und auch technische Dinge beherrsche ich 1A.
Leider erkenne ich sofort wenn Jemand da nicht so talentiert ist, aber bei den Damen sehe ich darüber meist hinweg und übernehme alle Aufgaben gerne selber
Es hat etwas mit Wertschätzung den Frauen gegenüber zu tun, für Sie da zu sein, Beschützer, guter Gesprächspartner, Freund und Partner zu sein.
Ich muß nicht erst unterworfen werden von einer dominanten Dame, ich könnte wenn Sie mit mir harmoniert keiner Frau etwas abschlagen.
Aber ich verliere auch nie den Verstand, es ist eher so das ich mit einer von mir aus auch dominaten Dame zu gerne den ihr dienenden Part in einem Spiel übernehme, wenn ich das Gefühl habe das es Ihr sexuell etwas bedeutet, gehe ich gerne Darauf ein von Ihr dominiert und erzogen zu werden.
Meine jetztige Schlüsselverwalterin ist aber ganz Vanilla, auf Das mit dem KG habe ich Sie ja erst gebracht.
Um es kurz zu machen, der Käfig kam wieder dran, die Schlüssel sind irgendwo deponiert und irgendwie war es für mich ein erregend frustrierndes Erlebnis Arm in Arm mit ihr im Bett zu liegen, während die Armbrust sich wieder anspannte.
Sonntag haben wir einen ausgedehnten Spaziergang im Münsterland unternommen und hatten noch Glück keinen Regen abzubekommen..
Es war eigentlich ein schönes und ruhiges Wochenende, meine besondere Vorrichtung wurde mit keinem Wort erwähnt, Sonntag Abend fuhr ich dann wieder nach Hause.
Sehr schnell wurde ich mir wieder meiner Beschränkung bewusst, aber was soll ich Dagegen machen, habe die Schlüssel selber nicht und Ohne wird sich Daran auch Nichts ändern.
Also es ändert sich Alles wenn Mann selber keine Gewalt mehr über die Schlüssel hat und man vollkommen sicher eingesperrt am Anfang der Woche steht...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.