Zurück   Schluessel-Herrin.com - Forum > Keuschhhaltung > Ich habe es getan

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 03.12.2016, 18:06
Sebastian55129 Sebastian55129 ist offline
Keuschheitssklave
 
Registriert seit: 18.11.2016
Beiträge: 24
Standard

Weiter geht es; nach dem 30.11 (siehe weiter oben, der Tag Pause) habe ich mein gutes Stück mit dem guten Stück wieder verschlossen (Do, 1.12 morgens vor der Arbeit). Der Tag Pause kam, weil entlang des Rings komplett alles wund war (hatte ich den Tag vorher schon gemerkt, aber ignoriert).
Am 1.12. dachte ich mir dann; geht wieder. Ich legte an dem Morgen als erstes einen Fußweg von ca. 600-800 Meter zu Fuß zurück, um zu meinen Arbeitskollegen zu kommen, der mit mich dem Auto mitnimmt. Da merkte ich es schon; war wohl doch zu früh. Es fing an 2 Stellen an zu zwicken. Aber zu spät, es gab kein zurück mehr. Glücklicherweise hat sich das mit den Schmerzen gegen Mittag wieder gegeben (Vaseline hatte ich übrigens morgens benutzt, im Laufe des Tages wieder Heilsalben). Letztendlich war die Tragezeit dann bis zum 2.12. abends. Meine Freundin hatte mir im vorigen Jahr ein erotisches Spiel geschenkt, dieses hatten wir nun erstmals gespielt. War ein sehr erotischer Abend, der natürlich im Bett endete (Sie hatte Handschellen an ). Aschliessend den KG wieder angelegt, aber heute früh um 7 wieder runter. Nun trage ich das Teil seit ca. einer halben Stunde wieder, da ich alleine zuhause bin.

Sebastian
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 13.01.2017, 18:09
Sebastian55129 Sebastian55129 ist offline
Keuschheitssklave
 
Registriert seit: 18.11.2016
Beiträge: 24
Standard

Mal wieder eine Fortsetzung meiner Geschichte:
Ist ja einige Zeit ins Land gegangen. Mit dem Holytrainer-Nachbau hatte ich ja so einige Probleme. Eines Nachts, habe ich es geschafft mit aufkommender Errektion das Dingen abzustreifen. Die Errektion hatte den Käfig immer weiter vorgeschoben, plötzlich hing er nur noch an den Eiern. Da im Laufe der Zeit die Verbindung zwischen Ring und Penisteil ausgeleiert ist, konnte ich die beiden Teile weit genug auseinanderdrücken, um Ihn vollständig abzulegen. Die Kälte hatte an einem anderen Tag auch ihr Werk getan; in Begleitung eines üblen Schmerzes ist ein Ei durch den Ring gerutscht. Bis dahin trug ich den zweitkleinsten Ring. Der Kleinste wollte nicht passen.
Ich habe dann nach einer Alternative gesucht, da ich weder das Loch vorne verkleinern konnte (das Gorillaplastik liegt noch immer unausgepackt herum), noch eine Lösung für die Sache mit dem rausziehen fand. Nur letzeres konnte geklärt werden: nun bekomme ich auch den kleinsten Ring angezogen! Da rutscht nix mehr durch, ich spüre den Ring die ganze Zeit.
Da hier einige auf die Steelworx-Dinger schwören, habe ich gefallen dran gefunden bzw. Mich für die Looker Modelle interessiert. Zeit einigen Wochen trage ich hauptsächlich einen Loocker 02 Nachbau ("Ring CB Steel V2 S mit Dilator") der Plug war gewöhnungsbedürftig, das Anlegen und Ausziehen macht mir deswegen auch immer Angst.
Ich hatte ihn zwischen den Jahren auf der Arbeit zugestellt bekommen und bin direkt dort auf die Toilette. Ich habe gleitgel, auf Silikonbasis dazu bestellt. Das erste Einführen ging und tat auch nicht weh. Aber plötzlich war lauter Blut auf dem Boden, etc. Ich hatte die Harnröhre verletzt. Erst wollte ich das ignorieren und bin erstmal an meinen Schreibtisch zurück (habe ein Tuch in die Hose gelegt). Aber nach ca. 10min hatte ich zuviel Schiss und das Teil wieder abgelegt. Nach ca. 2 Tagen habe ich einen neuen Versuch gewagt. ...ganz vorsichtig einführen... Langsam über die Engstelle rutschen... (Diese Stelle ist es, die mir Respekt abverlangt).
Nun trage ich diesen KG ausschliesslich, nicht immer, da es keiner kontrolliert ob ich ohne rumrenne.
Die letzen 2 Tage trug ich wieder den Holytrainer Nachbau, da mir nun auch bei dem "neuen" die Eier nach dem Gassigehen mit den Hunden durchgerutscht sind. Diese Schmerzen sind echt scheisse, echt nicht mein Fall. Ich hatte den "Ring CB Steel S V2" Edelstahl Peniskäfig mit einem 45mm Ring bestellt. Mir war klar; ein kleinerer Ring muss her. Die wählbare Alternative ist 40mm, dazu musste ich den Käfig einsenden. Dies hatte ich also getan. Daher musste ich in den letzten 2 Tagen den HT-Nachbau tragen. Mir ist dabei wiedermal aufgefallen, dass er echt kaum zu Spüren ist. Egal. Heute mittag kam der neue Ring, ich habe auf Arbeit wiedermal mit meiner "Ausrüstung" die Toilette aufgesucht. Der 40mm-Ring ist echt klein, es war nicht einfach erst 1, dann das andere Ei einzufangen. Hat bestimmt 10min gedauert, aber ich habs geschafft. Nun bin ich also seit einigen Stunden wieder in Stahl eingeschlossen. Bisher ohne größere Schmerzen. Etwas zwickt es immer am Ring, ich hoffe das wird noch vergehen.
Übrigens ist cremen kaum noch nötig gewesen in der letzten Zeit.
Freundin ist, wie bereits angedeutet kaum interessiert, ihr ist mal aufgefallen dass ich wieder weniger touchi (wie schreibt man das?) bin. Aber ich dränge nicht weiter. Wenn ich "ihn" trage, liegt der Schlüssel im Bad. Sie muss ihn nur an sich nehmen.
Inzwischen habe ich auf dem Handy eine Arbeitszeit-App, die ich benutze um zu Protokollieren wann ich einen trage und welchen, sowie ob wir Sex hatten.

Das reicht erstmal wieder...

Lg
Sebastian
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 14.01.2017, 05:40
Benutzerbild von Verschlossener Peter
Verschlossener Peter Verschlossener Peter ist offline
Ehesklave (Moderator)
 
Registriert seit: 29.05.2011
Beiträge: 466
Standard

Zitat:
Zitat von Sebastian55129 Beitrag anzeigen
Mal wieder eine Fortsetzung meiner Geschichte:
Ist ja einige Zeit ins Land gegangen. Mit dem Holytrainer-Nachbau hatte ich ja so einige Probleme. Eines Nachts, habe ich es geschafft mit aufkommender Errektion das Dingen abzustreifen. Die Errektion hatte den Käfig immer weiter vorgeschoben, plötzlich hing er nur noch an den Eiern. Da im Laufe der Zeit die Verbindung zwischen Ring und Penisteil ausgeleiert ist, konnte ich die beiden Teile weit genug auseinanderdrücken, um Ihn vollständig abzulegen. Die Kälte hatte an einem anderen Tag auch ihr Werk getan; in Begleitung eines üblen Schmerzes ist ein Ei durch den Ring gerutscht. Bis dahin trug ich den zweitkleinsten Ring. Der Kleinste wollte nicht passen.
Ich habe dann nach einer Alternative gesucht, da ich weder das Loch vorne verkleinern konnte (das Gorillaplastik liegt noch immer unausgepackt herum), noch eine Lösung für die Sache mit dem rausziehen fand. Nur letzeres konnte geklärt werden: nun bekomme ich auch den kleinsten Ring angezogen! Da rutscht nix mehr durch, ich spüre den Ring die ganze Zeit.
Da hier einige auf die Steelworx-Dinger schwören, habe ich gefallen dran gefunden bzw. Mich für die Looker Modelle interessiert. Zeit einigen Wochen trage ich hauptsächlich einen Loocker 02 Nachbau ("Ring CB Steel V2 S mit Dilator") der Plug war gewöhnungsbedürftig, das Anlegen und Ausziehen macht mir deswegen auch immer Angst.
Ich hatte ihn zwischen den Jahren auf der Arbeit zugestellt bekommen und bin direkt dort auf die Toilette. Ich habe gleitgel, auf Silikonbasis dazu bestellt. Das erste Einführen ging und tat auch nicht weh. Aber plötzlich war lauter Blut auf dem Boden, etc. Ich hatte die Harnröhre verletzt. Erst wollte ich das ignorieren und bin erstmal an meinen Schreibtisch zurück (habe ein Tuch in die Hose gelegt). Aber nach ca. 10min hatte ich zuviel Schiss und das Teil wieder abgelegt. Nach ca. 2 Tagen habe ich einen neuen Versuch gewagt. ...ganz vorsichtig einführen... Langsam über die Engstelle rutschen... (Diese Stelle ist es, die mir Respekt abverlangt).
Nun trage ich diesen KG ausschliesslich, nicht immer, da es keiner kontrolliert ob ich ohne rumrenne.
Die letzen 2 Tage trug ich wieder den Holytrainer Nachbau, da mir nun auch bei dem "neuen" die Eier nach dem Gassigehen mit den Hunden durchgerutscht sind. Diese Schmerzen sind echt scheisse, echt nicht mein Fall. Ich hatte den "Ring CB Steel S V2" Edelstahl Peniskäfig mit einem 45mm Ring bestellt. Mir war klar; ein kleinerer Ring muss her. Die wählbare Alternative ist 40mm, dazu musste ich den Käfig einsenden. Dies hatte ich also getan. Daher musste ich in den letzten 2 Tagen den HT-Nachbau tragen. Mir ist dabei wiedermal aufgefallen, dass er echt kaum zu Spüren ist. Egal. Heute mittag kam der neue Ring, ich habe auf Arbeit wiedermal mit meiner "Ausrüstung" die Toilette aufgesucht. Der 40mm-Ring ist echt klein, es war nicht einfach erst 1, dann das andere Ei einzufangen. Hat bestimmt 10min gedauert, aber ich habs geschafft. Nun bin ich also seit einigen Stunden wieder in Stahl eingeschlossen. Bisher ohne größere Schmerzen. Etwas zwickt es immer am Ring, ich hoffe das wird noch vergehen.
Übrigens ist cremen kaum noch nötig gewesen in der letzten Zeit.
Freundin ist, wie bereits angedeutet kaum interessiert, ihr ist mal aufgefallen dass ich wieder weniger touchi (wie schreibt man das?) bin. Aber ich dränge nicht weiter. Wenn ich "ihn" trage, liegt der Schlüssel im Bad. Sie muss ihn nur an sich nehmen.
Inzwischen habe ich auf dem Handy eine Arbeitszeit-App, die ich benutze um zu Protokollieren wann ich einen trage und welchen, sowie ob wir Sex hatten.

Das reicht erstmal wieder...

Lg
Sebastian
Mit den Billig-KG`s "verbrennst" du nur Geld. Wenn dein KG perfekt sitzen soll, brauchst du einen KG auf Maß. Ansonsten wirst du immer unzufrieden sein und irgendwelche Probleme haben.

Ich selber trage einen KG auf Maß. Der KG ist vollkommen sicher und ein ablegen ohne Schlüssel ausgeschlossen. Probleme mit dem KG sind ein Fremdwort für mich.
__________________
Fest verschlossene Grüße
Peter
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 14.01.2017, 12:19
Benutzerbild von Sub-Mike53
Sub-Mike53 Sub-Mike53 ist offline
User
 
Registriert seit: 04.01.2016
Beiträge: 74
Sub-Mike53 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Dazu auch ein Hallo allerseits von mir!!!
Da stimme ich Peter voll und ganz zu. Ich selber habe auch sehr viel mit den billig KG´s rumgetestet. Man muß sich ja langsam herantesten. Angefangen bei den billigen Kunststoff KG´s über etwas teurere Stahl KG´s und die beliebten CB Serien. Immer gab es irgendwelche Kleinigkeiten zu bemängeln und ich habe für mich festgestellt,. das sie sowohl bei Sicherheit und Fertigung einige Probleme machten. Trotzdem war es eine gute Erfahrung, um zu sehen ob einen der Einschluß überhaupt zusagt. Was mich vorrangig gestört hat und meine Entscheidung beeinflußt hat, war das unsichere Schloß was zudem aufträgt und klappert (besonders bei den Stahlteilen). Als ich hier zu dieser Community gestoßen bin habe ich immer wieder gestöbert. Hierher hat mich eigentlich der HolyTrainer V2 mit integriertem Schloß gebracht. Das intergrierte Schloß hat mir Sicherheit gegeben. Und hier wurden immer wieder Maßanfertigungen hervorgehoben. Letzendlich habe ich mich zu einer solchen entschlossen, was ich nicht bereue und soviel mehr Geld war es auch nun nicht. Aber die Entscheidung war goldrichtig und man hat auch über längere Zeit ein gute Tragegefühl. Mein längster eigentständiger Einschluß war jetzt 152 Tage. Ich habe die Zeit genossen und mich dann zu einem weiteren KG entschieden, auch auf Mass und diesmal noch mit einem festen Dilator. Noch ist er nicht da, aber wenn er kommt, werde ich ihn sicher wie den ersten geniessen. Leider habe ich keine Herrin oder Partnerin die den Schlüssel verwahrt oder mit Safe kontrolliert, aber das wird auch noch kommen. Vielleicht hilft dir meine Meinung dazu ja auch weiter.
__________________
Bereit zur Keuschhaltung !!
und auf der Suche ....
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 19.07.2018, 11:56
Sebastian55129 Sebastian55129 ist offline
Keuschheitssklave
 
Registriert seit: 18.11.2016
Beiträge: 24
Standard

Mal wieder was neues.
Bin jetzt tatsächlich sein Sonntag, ca 23.30 Uhr ohne Pause verschlossen.
Ich hatte vorher den Ring (45mm) mal mit Isolierband umwickelt, da ich immer Probleme hatte.
Es gibt ja bei den ganzen Kandidaten immer 3 Ringgrößen; 40, 45 und 50mm. Das der 50er zu groß ist, war von Anfang an klar. Ich habe also zu meinen beiden Edalstahl-Kgs einen 45er, einen 40er und einen 40er in der anatomischen Version angesammelt.
Den 40er Ring kriege ich kaum angezogen, den 40er Anatomisch mit Mühe, aber nach einiger Tragezeit macht fängt es an, weh zu tun. Wenn ich ihn ausziehe, ist die Haut am Beutel im Bereich wo der Ring war ziemlich mitgenommen. Eher nicht wund, sondern verhärtet, Narbenmäßig. Man sieht den Abdruck des Rings rundherum als Streifen.
Da schon oft im Forum / in Foren geschrieben könnte es vielleicht eine allergische Reaktion sein.
Der 45er Ring hat das Problem verursacht, dass da bei entsprechender Temperatur und Entspannung mal ein Ein und dann das 2. durchrutschte - auch nicht schön.
Ich habe um diesen Ring das Isoband geklebt, damit der Durchmesser geringer wird (Allerdings sollte das im gesamten mit Glück 0,5-1mm ausmachen).

Wie oben geschrieben, das ganze Sonntag dann mal angelegt (der Petty Cache von EDD). Was soll ich sagen; ich habe tatsächlich seitdem keine Probleme (Außer der, von denen ich erwarte, dass sie normal sind. Schmerzen durch zug wegen nächtlicher Errektionen z.B.) Ich habe auch keine Pause zum Duschen gemacht, sondern es durchgezogen (wenn er mal aus ist, wer weiss ob ich dann noch Lust drauf habe). Natürlich ist er den ganzen Tag präsent, aber es gibt keine großartigen Schmerzen. Aktuell die Haut etwas Wund, ich Creme nicht so viel.
Nun bin ich gespannt, wie lange ich es durchhalte. Gefühlsmäßig ist es eine Achterbahn (außer dem Gefühl aufzugeben, das bleibt bisher aus), morgens unter der Dusche macht sich schon mal Verzweiflung(?) breit. Da ist nichts anzufassen, keine Berührung möglich.
Ok, fast keine. Die Vorhaut schaut gerne hier und da raus, auch vorne aus dem Pinkelloch. Damit habe ich ja auch immer meine Probleme, aber ich hatte eben diesmal akzeptiert, dass sie im Weg ist. Stört auch dem Klo ein wenig, aber es geht. Solange in der Hose nichts ziept und zwickt kann ich damit Leben.
Gestern früh im Bett (ab 5 Uhr war nicht mehr an schlafen zu denken...) war ich erstmals kurz davor, über meine Freundin herzufallen :-D. Aber der letzte "Schubser" fehlt mir noch, da ist meine innere Barriere die stört.

Sie hatte den Käfig übrigens vorgestern auf der Couch erfühlt, aber nicht viel dazu gesagt. Auf der Frage nach dem Schlüssel habe ich gesagt, dass er versteckt ist. Ob sie den haben muss - ich weiß es nicht. Einerseits ja, der Gedanke ist schon Geil. Andererseits, wenn ich die ganzen Erfahrungsberichte und so lese, weiß nicht, ob ich das wirklich will (muss ja nicht alles davon passieren, geht mehr um den Gedanken, da monatelang "drin zu hängen"). Mal sehen, was da die Zukunft bringt...

Aktuell suche ich irgendwas, um die Ringe zu beschichten (so flüssiges Gummi oder sowas, mal sehen). Schade, dass es die ganzen Ringe immer nur in dern 3 Standardgrößen gibt (außer beim Schmied eben).

Aber einen Neukauf erwäge ich derzeit nicht, das passt soweit.

viele Grüße

Sebastian
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.