Zurück   Schluessel-Herrin.com - Forum > Keuschhhaltung > Ich habe es getan

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 16.04.2016, 10:22
Benutzerbild von SubCockForMistress
SubCockForMistress SubCockForMistress ist offline
Stammuser
 
Registriert seit: 04.06.2013
Ort: Luxemburg-Trier-Perl
Beiträge: 110
Standard

In der Tat, ein reiner Sklave bin ich nicht. Dazu mag ich zu sehr die Erregung frei zu spüren und fühlen. Also wenn es eine Herrin täte. Dennoch, weis ich nicht wie ich mich verhalten würde wär real eine Herrin immer zugegen wo meinen Schwanz jedoch wegschliesst, aber doch täglich danach sieht, ihn teased und so bei Laune hällt. Auch soll er oft zum Einsatz kommen oder dass Sie sich daran austobt. In solch einem Umfeld, könnt ich mir dann doch schon einen ernsthafteren Verschluss vorstellen. :-)
Dass ich mich aber jetzt sehen würde, für 2 Monate weggesperrt ... hmmm ... momentan nicht vorstellbar.
Aber ansonsten, die Finger davon lassen Für die Herrin ja! Da ich ja wissen würde, sie befreit ihn für ihre Lust daran. ;-)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 16.04.2016, 20:41
Benutzerbild von goddess of chastity
goddess of chastity goddess of chastity ist offline
Eheherrin
 
Registriert seit: 21.01.2010
Ort: Halle
Beiträge: 364
Standard

Zitat:
Zitat von Lady Mandragora Beitrag anzeigen
Der Saft eines sklaven gehört für meine Begriffe absolut und definitiv auch wieder vom sklaven brav aufgeleckt.
Kleiner Tipp, fang klein an Leicht kostend, etwas mehr und nach und nach wird es dann. Tellerchen oä auf den Boden gestellt und kniend aufgeleckt unterstreicht die devote Haltung und erleichtert es so.

Du solltest dich wirklich für gute Leistungen selbst belohnen.
Du sprichst mir aus der Seele! ))))))))))))
__________________
Ich steigere Sehnsüchte bis zur gefühlten Unerreichbarkeit
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 16.04.2016, 21:21
Benutzerbild von Sub-Mike53
Sub-Mike53 Sub-Mike53 ist offline
User
 
Registriert seit: 04.01.2016
Beiträge: 74
Sub-Mike53 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Tag 91 meiner Keuschheit ohne KG
Sorry, das ich mich so lange nicht gemeldet habe, aber privat ist gerade eine Menge auf mich eingeprasselt.
Ich lebe immer noch keusch und das ohne Herrin und zu 95% ohne KG. Zwischendurch, an Wochenenden wenn ich mal hier am PC die Möglichkeit hatte, habe ich meinen Steelworxx KG verschlossen. Ich habe immer überlegt wie ich mich mal belohnen kann. Nicht so einfach aber ich wollte auch meine devote Neigung dabei unterstreichen. Und es passierte unverhofft, das ich diese Belohnung wie von selbst erfuhr. Ich war verschlossen und genoss die Stunden hier am PC obwohl ich wusste das ich mich früh morgens, so gegen 4 Uhr wieder befreien musste. Das meine Hoden sich mittlerweile sehr prall anfühlten ist wohl klar und im KG war ich dann auch fast nur erregt. Mein "Kleiner" hat ja nun nicht viel Platz sich auszudehnen, also war alles intensiv spürbar. Da diese Steelworxx KG´s das schloss links haben ist es für Rechtshänder immer ein gefummel bis man es öffnen kann, die Erregung und die prallen Hoden machtene s da noch schwieriger. Immer Ge**er wurde ich. Ich bekam den Schlüssel nicht ins schloss. Nach einiger Zeit war ich an einem Punkt wo ich dacht: "Jetzt nur nicht abspritzen" doch dann geschah es, es lief auf einmal wie von selbst aus mir raus und aus dem kleinen Loch in dem Peniskäfig. Ich langte schnell nach meinem Glas wo noch ein Rest , sehr wenig, Saft drin war und lies es einfach laufen, bis auf den letzten Tropfen in das Glas. Es war nach der Langen Zeit sehr viel was mich erschrak. Doch ich dachte da ich jetzt alles aufgespart hatte, soll es auch wieder da rein wo es hergekommen war. Mutig, weil ich es nicht so oft bisher gemacht hatte, und mit großen Augen auf die Menge die das war, setzte ich das Glas an den Mund und nahm alles auf. Ich habe den Geschmack noch ein wenig im Mund wirken lassen und dann alles geschluckt.
Hinterher muß ich sagen war ich doch ziemlich zufrieden mit mir, das ich nicht selbst Hand anlegen musste, es von selbst kam und ich es wieder aufgenommen habe. Somit hatte ich beschlossen, das ich weiterhin keusch bleibe. Und meine rechte Hand hat im Moment nicht das verlangen ich anzufassen.
Damit bin ich nu heute bei Tag 91 angelangt. Leider habe ich noch keine Herrin gefunden die mich und meine Keuschheit kontrolliert, dennoch frage ich hier mal ob jemand von euch Lesern hier eine Idee hat, wie ich mich an dem Tag 100 belohnen oder bestrafen kann. Ich denke das da einige von euch die richtigen Ideen haben und ich würde wen mir dann jemand sagt welche ich am besten ausführen sollte.
Ich finde das spannend, da ich mir vorstelle, an diesem besonderen Tag auch etwas besonderes zu tun. was haltet ihr davon. Nur so eine Idee, und wenn nichts kommt dann werde ich diesen Tag trotzdem "feiern".
devote Keusche Grüße an euch alle
__________________
Bereit zur Keuschhaltung !!
und auf der Suche ....
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 17.04.2016, 20:59
Benutzerbild von Lady Mandragora
Lady Mandragora Lady Mandragora ist offline
Stammuser (Moderator)
 
Registriert seit: 15.03.2013
Beiträge: 908
Standard

Das Schloss der steelworxx-KG´s ist schon an der richtigen Seite die Seite der Herrinnen
Brav daß du deinen Saft geschluckt hast, per Teller auflecken wäre noch devoter.
Erst mal, durchhalten! Dafür wünsch ich dir alles Gute
Aber eigentlich zählt es ab spritzen neu
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.